Blau Weiß nur knapp am Finaleinzug gescheitert!!!

In der Zwischenrunde im Regionalpokal des Volleyballsportkreises Erzgebirge standen gestern Abend die Herren des SSV Blau Weiß Gersdorf den beiden höherklassigen Mannschaften, TSV Zschopau und Tanne Thalheim, gegenüber.

Der gastgebende TSV, dritter der Erzgebirgsliga und Punktgleich mit dem Tabellenführer, traf im ersten Spiel auf den Ligakonkurrenten Thalheim.

Zschopau legte los wie die Feuerwehr und ließ Thalheim keine Chance. Schnell war ein Polster von 8 Punkten herausgespielt. Zum Ende des ersten Satzes wurde es geradeso zweistellig für Thalheim. (25-10)
Im zweiten Durchgang das selbe Bild. Thalheim fand in keiner Phase des Satzes in ihr Spiel und wiederum standen zum Ende gerade einmal 13 Punkte auf der Habenseite. (25-13)

Um die Spannung zu wahren spielte nun der Verlierer der ersten Partie gegen Gersdorf.

Blau-Weiß fand sofort gut ins Spiel und konnte in allen Mannschaftsteilen überzeugen. Im Gleichschritt ging es mit dem höherklassigen Gegner auf die Entscheidung zu. Erste Auszeit nahm Gersdorf bei einem Rückstand von 18-21. Danach folgten weitere Auszeiten von Thalheim beim Stand von 20-21 und wiederum Gersdorf bei 20-23. Thalheim bekam es mit den Nerven zu tun und nahm ihre letzte Spielunterbrechung bei Gleichstand 24! Letztendlich holten sich nervenstarke Gersdorfer den ersten Satz. (25-27)
Das selbe Bild im zweiten Durchgang: man konnte mithalten und sogar in Führung gehen! Die gute Blockarbeit war nur ein Schlüssel zum letztlich verdienten Sieg. 23-25

Die Pflicht war erfüllt und nun konnte es zu dem unerwarteten Finale gegen den haushohen Favoriten aus Zschopau gehen.

Mit viel Respekt auf Seiten der Blau-Weißen begann das Spiel. Schnell konnte der Favorit einen Vorsprung heraus spielen und die Partie nahm ihren erwarteten Lauf. Dennoch konnte Gersdorf immer mal wieder mit gelungenen Aktionen auf sich aufmerksam machen. Der erste Satz ging standesgemäß mit 25-18 an Zschopau.
Im zweiten Satz schien der TSV einen Gang zurück zu schalten und der Underdog witterte seine Chance. Schnell war eine 3-9 Führung raus gespielt, die mit großem Kampf auch bis 13-19 Bestand hatte. Nun kam nochmal der Favorit, der sich diese Blöße wohl nicht geben wollte. Doch die Gersdorfer hielten stark dagegen und schafften die Sensation sich einen Satz zu sichern und das Spiel um den Einzug ins Pokalfinale weiterhin offen zu gestalten.
Der dritte Satz sollte es nun bringen und den besseren Start hatte diesmal wieder der Gastgeber. Blau-Weiß versuchte noch einmal alles doch es sollte an diesem Abend (noch) nicht sein. Zschopau sicherte sich den Satz mit 25-16.

Die Herren des SSV B-W Gersdorf können mit der erbrachten Leistung sehr zufrieden sein. Im gesamten Pokalwettbewerb konnten mit Thalheim und Stollberg zwei höherklassige Mannschaften bezwungen werden. Letztendlich scheiterte man knapp an einer der führenden Teams aus der Erzgebirgsliga.

Vielen Dank an alle Fans, die sich mit uns auf den Weg nach Zschopau gemacht haben und für mächtig Lärm sorgten!!!

SRT 2016

Nun liegt das Summer-Revival-Turnier des SSV Blau-Weiß Gersdorf schon paar Tage zurück und der Muskelkater ist überstanden.
Insgesamt 16 Mannschaften trafen sich am Buß- und Bettag 2016 in Stollberg zum sportlichen Vergleich im Volleyball. Darunter diesmal leider nur zwei Mannschaften aus dem ausrichtenden Verein. Umso mehr freuten wir uns, dass unter den bereits bekannten Mannschaften aus den Vorjahren auch zwei neue Teams mit am Start waren.
Nach spannenden Spielen über gut 9 Stunden standen sich im Finale der SSV Chemnitz und das Team Kaypirinha gegenüber. Nach 2 spannenden Sätzen setzte sich der SSV Chemnitz verdient durch. Im kleinen Finale besiegten die Freizeitvolleyballer Hohndorf die Gersdorfer Gassenhauer klar.
Der SSV Blau-Weiß Gersdorf bedankt sich bei allen Teams und bei allen Mitwirkenden für ein gelungenes Turnier und freut sich auf des SRT 2017.
» Weiterlesen

Gersdorfer Männer weiter in der Erfolgsspur.

Zum zweiten Spieltag der 1. Erzgebirgsklasse Mitte im Volleyballsportkreis Erzgebirge ging es für die Gersdorfer Herren zum Neuling nach Zwönitz.

Gleich im ersten Spiel ging es für die Blau-Weißen gegen den Aufsteiger. Eine junge Mannschaft mit Potential, welches aber in diesem Spiel noch nicht ausreichend abgerufen werden konnte. Beide Sätze wurden mit 25:21 und 25:18 klar gewonnen und die Punkte holten sich die Gäste. Dabei lieferten die Gersdorfer eine solide Mannschaftsleistung ab, ohne sich dabei allzu sehr zu mühen.
Im zweiten Spiel des Abends ging es gegen Wolkenstein. Auf dem Papier sollte es die eindeutig schwerere Partie werden. Wolkenstein, der Vizemeister aus der vergangenen Saison, hatte jedoch mit starken Personalsorgen zu kämpfen. Gleich drei Stammkräfte fehlten der SV 91. Konzentriert gingen die Herren um Trainer Kai Germeroth den ersten Satz an und konnten schnell einen deutlichen Punktevorsprung heraus arbeiten. Wolkensteins erste Auszeit beim Stand von 13:07 brachte keine Früchte und so ging der Durchgang mit 25:15 an Blau-Weiß. Dasselbe Bild im 2. Durchgang. Sofort übernimmt Gersdorf wieder die Initiative und spielt souverän den Satz mit 25:18 zu Ende.
Weiterhin ungeschlagen und ohne Satzverlust grüßen die Volleyball Herren aus Gersdorf nun von der Tabellenspitze!!!

 

1 4 5 6 7