Gersdorfer Volleyballerinnen starten überzeugend in die Saison!

Den Startschuss in die Erzgebirgsliga Saison machten am Donnerstag unsere Damen in der heimischen Schulturnhalle. Zu Gast waren die Teams des FCE Aue Abteilung Volleyball Damen und der Zwönitzer HSV 1928 e.V..

Das erste Spiel gegen Aue begann gleich mit viel Zug und großer Motivation. Sofort konnten sich unsere Damen mit 7:1 absetzen. Mit einer konzentrierten Leistung in allen Mannschaftsteilen wurde der Satz am Ende mit 25:16 gewonnen. Der zweite Satz konnte ebenfalls recht deutlich mit 25:18 gewonnen werden.

Im zweiten Spiel des Abends wartete der amtierende Meister aus Zwönitz auf unsere Damen. Die erfahrene Mannschaft der Gäste erwischte den besseren Start ins Spiel, jedoch blieben unsere Damen dran und konnten bei 11:11 wieder ausgleichen. Der Angriffspower der Zwönitzer war dann im weiteren Satzverlauf aber nichts mehr entgegen zu setzen, wodurch der erste Satz mit 16:25 verloren ging. Ein anderes Bild im zweiten Satz. Unsere Damen starteten konzentriert und mit klaren Aktionen. Die Annahme stand nun sicher und die Fehler wurden abgestellt. Mit viel Einsatz und hartem Kampf konnte der 2. Satz mit 27:25 gewonnen werden. Die Entscheidung musste nun also im 3. Satz fallen. Die letzten frischen Kräfte wurden aufs Feld gebracht und einige Umstellungen vorgenommen. Bei 19:19 hieß es dann noch einmal Auszeit und durchschnaufen. In der Auszeit wurden letzte taktische Änderungen vorgenommen und nun gelang alles. Bei 24:22 hieß es dann Satz- und Spielball für Gersdorf welcher souverän an unsere Damen ging.

Im dritten Spiel des Abends siegte Zwönitz gegen Aue mit 31:29 und 29:27.

Wir gratulieren unseren Damen und freuen uns über die ersten 4 Punkte!

Gersdorfer Herren verabschieden sich mit Auswärtssieg in die Sommerpause

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel bei den drittplatzierten Grießbachern, welches die rund zwei Dutzend mitgereisten Gersdorfer Fans zu sehen bekamen. Zum Glück konnte sich jeder genau eines von diesem „Glück Auf“ machen!
Man wollte den Fans etwas bieten und agierte nach dem Motto „Hammer oder Amboss“? Dabei ließ man aber die Genauigkeit vermissen. Die „Hau drauf Taktik“ ging nicht auf da Block, Annahme und Zuspiel nur unzureichend funktionierten. Somit ging folgerichtig der erste Satz an Grießbach.

Man wollte doch nicht das letzte Spiel der Saison verlieren. Gersdorf besinnte sich auf einfaches zielführendes Volleyball. Klare Aktionen, mit Auge und Köpfchen, brachten die Blau-Weißen wieder auf die Siegerstraße. Ein probates Mittel gegen die Angreifer aus Grießbach war der Gersdorfer Block. Gern in einfach oder doppelter Ausführung vorgetragen. Dazu paar „Leger“ auf die Grundlinie oder als „Frauenparkplatz“ hinter den Block brachten den Sieg im zweiten Durchgang.

Nun lief das Spiel ganz nach dem Geschmack der Groupies in Blau-Weiß. Sehenswerte Agriffe und starke Abwehrarbeit ebneten den Weg zum Sieg. Bis zum Wechsel bei 13 konnten die Grießbacher noch mithalten. Nach dem Seitenwechsel punktete nur noch Gersdorf bis, ja bis zum Satzball. Hier durfte sich nochmal jeder versuchen und es ist jeder mindestens einmal gescheitert. Shit happens, am Ende ist es doch irgendwie gelungen und die Blau-Weißen feierten im vierzehnten Spiel den dreizehnten Sieg.
Vielen vielen Dank an alle Fans die sich mit auf den Weg an die Zschopau gemacht haben. Vielen Dank an die Gersdorfer „Glück Auf“ Brauerei für Verpflegung in flüssiger Form und alle Unterstützer in der abgelaufenen Saison.
» Weiterlesen

Herren jubeln erneut und siegen gegen „Angstgegner“ Gornsdorf!

Unsere Herren durften am Freitag in Reifland erneut jubeln und konnten zwei mal als Sieger vom Feld gehen. Die Gegner des Abends waren der SV Reifland und der TSV Elektronik Gornsdorf.

Im ersten Spiel des Abends durften sich die Gersdorfer Herren noch ausruhen und die Taktik der Gegner studieren. In einem spannenden drei Satz Spiel setzte sich Gornsdorf 2:1 (19:25 l 25:21 l 25:19) gegen Reifland durch.

Im zweiten Spiel traten unsere Herren gegen den Gastgeber SV Reifland ans Netz. Man startete sofort konzentriert ins Spiel und konnte schnell in Führung gehen. Humorlos und abgeklärt wurde der erste Satz mit 25:14 zu Ende gespielt. Im zweiten Satz zeigte sich das selbe Bild. Letzt endlich chancenlose Reifländer wurden mit 25:17 besiegt.

Im dritten Spiel des Abends musste man sich gegen den „Angstgegner“ aus Gornsdorf beweisen. Die Elektroniker waren in der Saison bisher die einzige Mannschaft die den Gersdorfern Punkte abnehmen konnten. Entsprechend motiviert begann man den ersten Satz und konnte sich leicht absetzen. Gestört von starken Aufschlägen der Gornsdorfer und überlegten Angriffen konnte man den Vorsprung aber nicht weiter ausbauen. In einem spannenden Satzfinale konnten sich die Blau-Weißen mit 26:24 durchsetzen. Der zweite Satz begann gleich mit einem Rückstand. Mit viel Aufregung und etwas überhastet am Netz konnte man nicht an die geschlossene Leistung des ersten Satzes anknüpfen. Mit 25:20 entschied Gornsdorf den Satz für sich.

Die Entscheidung sollte im dritten Satz fallen. Erneut erwischte Gornsdorf den besseren Start und konnte sich gleich absetzen. Unsere Herren spielten aber ruhig weiter und konnten den Rückstand immer wieder verkürzen. Beim Punktestand von 20:23 für Gornsdorf nahm man die letzte Auszeit, um den drohenden Satzverlust noch abzuwenden und den Spielfluss der Elektroniker zu unterbrechen. Und nun folgte was unsere Mannschaft diese Saison auszeichnet! Immer wenn es spannend wurde, zeigten unsere Herren ihr bestes Volleyball. Der unbändige Wille zum Siegen und der Glaube an sich selbst führten zum etwas glücklichen aber dennoch verdienten 25:23 Satz- und damit Spielsieg für Gersdorf!

1 2 3 4 5 7